30. Chor- und Orgelkonzert

 

 

Sonntag, 08. Oktober 2017

16.00 Uhr, Stadtpfarrkirche Schönsee

 

mit dem weltbekannten Vokal-Ensemble

 

"The Kings`Singers"

 

"Geistliche Chormusik, deutsche und internationale Volkslieder, eigene Arrangements"

 

Quelle: Kings Singers

Biografie:

 

Patrick Dunachie (Countertenor)

Timothy Wayne-Wright (Countertenor)

Julian Gregory (Tenor)

Christopher Bruerton (Bariton)

Christopher Gabbitas (Bariton)

Jonathan Howard (Bass)

 

 

Als eines der meistgefragten und von der Kritik höchst gefeierten Vokalensembles der Welt haben The King’s Singers über Jahre hinaus einen vollen Terminplan mit Konzerten, Aufnahmen, Medien- und Unterrichtsterminen rund um den Globus. Während sie Werke sowohl junger als auch etablierter Komponisten perfekt beherrschen, sind sie auch vollendete Entertainer mit wunderbarem britischem Humor. Von Gesualdo bis György Ligeti – der „Sound“ von The King’s Singers ist und bleibt auch über die Jahre hinweg einmalig und unverkennbar; er zeichnet sich durch lupenreine Intonation, makellose gesangliche Harmonie und perfekte Artikulation des Textes aus.

Auch in dieser Saison wird das Ensemble wieder in zahlreichen Konzerten in Deutschland, Österreich und der Schweiz zu hören sein. Mit einem Weihnachtsprogramm sind die Herren u.a. in Hamburg, Leipzig, Luzern und Bern zu Gast. Weitere Stationen im Laufe der Saison sind Frankfurt, Hannover, Stuttgart, Salzburg und München sowie Weimar und andere Orte.

Die Diskographie von The King’s Singers umfasst über 150 Einspielungen, die mit Preisen ausgezeichnet und von der Kritik hoch gelobt wurden. Das Album Simple Gifts erhielt 2009 einen Grammy; 2010 veröffentlichten The King’s Singers gemeinsam mit dem Ensemble Charivari Agréable eine Ersteinspielung der Musik für Vespern von Pachelbel; außerdem erschien Swimming over London. 2013 folgte The Great American Songbook (Jazz-Standards, für The King’s Singers mit Orchester neu arrangiert) sowie eine CD mit dem Oboisten Albrecht Mayer (Deutsche Grammophon) mit Musik zum Thema Winter. Die jüngsten Veröffentlichungen demonstrieren erneut die Bandbreite des Ensembles: eine Madrigal-CD Il Trionfo di Dori sowie Postcards – Volkslieder aus aller Welt.

The King’s Singers engagieren sich sehr für neue Vokalmusik und haben bereits über zweihundert Werke in Auftrag gegeben, darunter bei Luciano Berio, György Ligeti, Krzysztof Penderecki, Toru Takemitsu, John Tavener und Eric Whitacre. Außerdem hat das Ensemble Arrangements von Jazz-Klassikern bis hin zu aktuellen Popstücken im Repertoire.

Neben ihrer regen Konzerttätigkeit geben The King’s Singers regelmäßig Workshops und Meisterkurse. Viele eigene Arrangements sind beim Verlag Hal Leonard veröffentlicht. Inzwischen werden diese Arrangements von Chören weltweit gesungen.

Weitere Informationen über Konzertdaten, den Shop, Audio- und Video-Streams, YouTube and Tweets unter www.kingssingers.com.

Eintrittskarten können nur bei Kirchenmusiker Hubert Reimer

Wacholderweg 14, 92539 Schönsee bestellt werden.

 Es sind nur mehr Eintrittskarten der Kategorie III zum Preis von 15,00 € erhältlich.

Telefon-Nr.: 09674/681

E-Mail: hubert.reimer@t-online.de

Internet: www.kirchenkonzerte-schoensee.de

Martin Ebenhöch, geboren 1971 in Oberviechtach, entdeckte die Liebe zum Orgelspiel im Alter von 12 Jahren, als er begann, sich die Grundtechniken autodidaktisch anzueignen.

 

Schon damals zeichneten ihn sein exaktes musikalisches Gehör und seine Improvisationsgabe aus.

 

Seine berufliche Karriere führte ihn zunächst weg von der Musik. Nach dem Abitur am ETA Hoffmann Gymnasium in Bamberg begann Martin Ebenhöch 1991 ein Studium für Lehramt Gymnasium (Mathematik/Physik) an der Ludwig Maximilians Universität München.

 

Eine professionelle musikalische Ausbildung erhielt Martin Ebenhöch während seines Musikstudiums am Hermann Zilcher Konservatorium in Würzburg. 1999 schloss er das Studium mit Hauptfach Klavier als Diplom Musiklehrer ab.

Während seiner anschließenden Tätigkeit als Musiklehrer an einer ortsansässigen Musikschule bildete er sich durch den Besuch vielfältiger Kurse und Workshops unter anderem im Bereich des Chorgesangs weiter.

 

Obwohl Martin Ebenhöch seit seiner Ausbildung zum Physiotherapeuten an der Berufsfachschule Wasserburg nicht mehr beruflich mit der Musik verbunden ist, blieb er ihr in vieler Hinsicht treu und beweist durch sein Engagement in diversen Ensembles – von Klassik über Volkstanz bis zu moderner Unterhaltungs- und Tanzmusik - sein breit gefächertes musikalisches Talent.

 

Trotz der Tatsache, dass  sich sein Lebensmittelpunkt mittlerweile in Oberviechtach befindet, ist er weiterhin als Organist in Schönsee tätig und begleitet den katholischen Kirchenchor St. Wenzeslaus, Schönsee vor allem bei Aufführungen von lateinischen Messen und Konzerten.

 

Mittlerweile hat Herr Ebenhöch bei mehreren Orgelkonzerten sein außergewöhnliches Talent eindrucksvoll unter Beweis gestellt, darunter bei den großen Konzerten mit dem Windsbacher Knabenchor, den Regensburger Domspatzen, dem via-nova-chor München und dem Renner-Ensemble Regensburg.