28. Chor- und Orgelkonzert

(Weihnachstkonzert)

 

Sonntag, 18. Dezember 2016

16.00 Uhr, Stadtpfarrkirche Schönsee

 

 

 mit dem Bläserensemble Paul Schemm

und Dr. Gerald Fink an der Orgel

 

"Weihnacht in aller Welt"

Eintrittspreis auf allen Plätzen: 10,00 € pro Person

 

Bläserensemble Paul Schemm Quelle: privat

Bläserensemble Paul Schemm

Die Freude an der Musik sowie am gemeinsamen Musizieren verbindet die engagierten Blechbläser aus Franken, Kanada, Australien, Russland und Ungarn zu einem Ensemble, das in dieser Form einmalig ist. In der Besetzung von meist sechs Trompeten, vier Posaunen, Horn und Tuba, konnte sich das Ensemble durch Teilnahme an internationalen Konzertreihen und Musikfestivals im In- und Ausland einen Namen machen. Konzerte in Kirchen und Schlössern, sowie die Zusammenarbeit mit namhaften Künstlern bilden den musikalischen Schwerpunkt der Bläser. CD-Aufnahmen sowie Beiträge in Funk- und Fernsehen dokumentieren den Klangkörper des Ensembles. Das Repertoire umfasst Werke aus fünf Jahrhunderten. Mit ‚Weihnacht in aller Welt‘ präsentieren die Musiker um Paul Schemm Weihnachtskompositionen im Glanz von Trompeten, Posaunen, Horn, Tuba und Percussion in Brassbandbesetzung.   

 

Dr. Gerald Fink

wurde im Jahre 1969 in Erlangen geboren, wo er auch das Abitur am musischen Christian-Ernst-Gymnasium absolvierte. Sein erstes Studium - Kirchenmusik - an der staatlichen Hochschule für Musik und darstellende Kunst Stuttgart schloss er 1992 mit dem Diplom ab. 1994 folgte nach einem künstlerischen Aufbaustudium im Fach Orgel-Solo bei Prof. Werner Jacob das Konzertreife-Diplom. In einem dritten Studium erreichte Fink 2000 den Grad eines Magister Artium an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen und promovierte schließlich 2008 zum Dr. phil. mit dem Thema "Bühnenmusik Richard Wagners" an der Julian-Maximilians-Universität Würzburg.

Von 1991 bis 2004 war Fink Kantor der evangelischen Gemeinde Herzogenaurach. Seit 1998 ist er Leiter des Liederkranzes 1861 Herzogenaurach. 2009 wurde er in den Musikausschuss des FSB berufen, wo er seit 2012 als Kreischorleiter für Erlangen-Forchheim tätig ist. Seit 2004 arbeitet er freischaffend als Musik-Wissenschaftler, Chorleiter, Kirchenmusiker und Konzertorganist. Außerdem ist er als Komponist tätig und gewann u.a. Kompositionspreise beim Valentin-Becker-Komponisten-Wettbewerb (2005), beim Gottesdienstinstitut der Bayerischen Landeskirche (2006), in der Diözese Gurk-Klagenfurt (2007), in der Erzdiözese München-Freising (2008) und in der Diözese Eichstätt (2010). Im Jahr 2011 wurde Gerald Fink als Kulturpreisträger der Stadt Herzogenaurach ausgezeichnet.

Quelle: Dr. Gerald Fink

Hier können Sie das Programm des Konzerts herunterladen: